INFORMATIONEN...

VOR DEM KAUF EINES WHIRLPOOLS

Portable Whirlpools lassen sich sehr gut in die eigene Wellness - Oase integrieren,

Luxor bietet für alle Bedürfnisse verschiedene Whirlpools an. Je nach Größe des zur Verfügung stehenden Platzes gibt es das passende Modell. Der neueste Trend sind portable Whirlpools, die sich an jedem beliebigen Ort aufstellen lassen und aus wetterfesten Materialien bestehen. Somit kann man auch im Freien bei Wind und Wetter den warmen Sprudelspaß genießen. Der Pool wird nicht fest eingebaut oder installiert, sondern an jedem gewünschten Platz, wie zum Beispiel im Hobbykeller, oder in einer lauschigen Ecke im Garten oder auf der Terrasse aufgestellt. Das macht den Kauf eines Whirlpools auch für Mieter interessant, da sie den Pool bei einem Umzug mitnehmen können.

Merkmale zum Whirlpoolerwerb.
Nicht alle Whirlpoolhersteller richten sich nach einer Studie über Whirlpoolmaße, damit sie den therapeutischen Anforderungen entsprechen:

Innenaufstellung
Nicht jeder Whirlpool eignet sich für die Innenaufstellung, absehen sollte man von Whirlpools die auf Temperatursenkung reagieren, nach ca. 2°C Absenkung  schaltet sich die erste Stufe der Massagepumpen ein, um dem Wärmeverlust auszugleichen, bis die eingestellte Temperatur wieder erreicht ist. Das Geräusch der Massagepumpe kann sich auf das gesamte Haus übertragen. Gute Whirlpools verfügen über eine geräuschlose Zirkulationspumpe, die die eingestellte Temperatur hält und gleichzeitig die Filterung aktiviert. So erhalten Sie sauberes, klares Whirlpoolwasser mit der gewünschten Temperatur rund um die Uhr.

Zusammenfassend sind die Voraussetzungen für die Innenaufstellung:

  • Eine Zirkulationspumpe.
  • Eine homogen aufliegende Isolierabdeckung, der Whirlpoolrand muss flach und breit sein.
  • Die Maße des Whirlpools müssen so ausgelegt sein, dass er ins Innere des Hauses geschafft werden kann. Türbreite, Türhöhe, Durchgangsbreite, Wendemöglichkeiten, Treppen, Rundungen etc.
  • die Massagepumpe sollte kraftvoll ausgelegt sein, besser sind 2 Massagepumpen, denn je stärker die Pumpen ausgelegt sind, desto geräuschloser ist die Wahrnehmung.
  • Ein direkter Wasseranschluss ist nicht erforderlich.

Die Whirlpoolhöhenmaße, Idealmaße liegen maximal um die 90 cm, bei höheren Maßen kann es zu Sitzproblemen führen, insbesondere bei Personen die über ein Längenmaß unter 180 cm liegen.

Die Maße eines portablen Whirlpools sollte man nicht unterschätzen. Die bedingt ergonomisch geformten Sitz / Liegeflächen erfordern ein bestimmtes Maß, nicht die Maße sollen die Whirlpoolform bestimmen, sondern die gegebenen Massagemöglichkeiten. Fließende Übergänge zwischen den Sitzen sowie der Liege sollten bedacht sein, extreme Formgebungen führen zu Unbequemlichkeiten bis hin zur Behinderung. Ein Platzwechsel sollte weich und fliesend vorgenommen werden können.

Massagedüsen:
Auch nicht die Masse der Massagedüsen ist für eine Hydrotherapie entscheidend, sondern die Effektivität. Die Warmwasser Unterwassermassage ist dann effektiv, wenn die Massage der Muskulatur gleichmäßig und mit sanfter Kraft erfolgt.

Entsprechend ausgelegte Massagedüsen müssen für das Empfinden des Körpers konstruiert sein:

  • Genügende Durchflussmenge...
  • Körperabdeckende Massagedüsen für die einzelnen Körperpartien.
  • Die Massagedüsen müssen einstellbar sein, in Stärke und Verteilung, in Richtung sowie in der massagebezogenen Flächenabdeckung.
  • Eine Luftbeimischung ist manuell obligatorisch.
  • Alle manipulierbaren Massagedüsen sollten wassermäßig einzeln angesteuert werden, nur so ist eine muskelbezogene Massage möglich.

Außenwhirlpools: Zwischen den Innen- und Außen-Whirlpools besteht im Grunde genommen bei den portablen Whirlpools kein Unterschied, wohl aber in der Technik. Was man nach draußen stellen kann, besteht auch Innen, nur umgekehrt nicht.

Der Whirlpool besteht aus 2 getrennten Komponenten, dem Whirlpoolkörper und der entsprechenden Isolierabdeckung.

Der Isolierabdeckung liegen besondere Eigenschaften zu Grunde,

  • sie muss einer soliden Isolierung entsprechen,
  • darf nicht wärmedurchlässig sein,
  • gute Abdeckung zum Whirlpoolrand aufweisen,
  • der Whirlpoolgröße entsprechen klappbar und leicht abnehmbar sein.

Für die richtige Voraussetzung einer guten Isolierung steht der Whirlpoolrand. Er muss mögliche Kältebrücken vermeiden. Nur die wichtigsten Komponenten sollten vorhanden sein, wie zum Beispiel das Bedienungsfeld, auch das sollte im Whirlpoolrand eingelassen sein. Von gerundeten Whirlpoolrändern sollte man absehen, hier liegt die Isolierabdeckung nur auf einem schmalen Grad, wenn auch die Überlappung möglicherweise, wie es auch dokumentiert wird, etwas länger sein soll.

Die Isolierabdeckungen sind im allgemeinen mit 4 verschließbaren Haltegurten versehen:

  • Gegen Windeinflüsse.
  • Als Kindersicherung.

Der über den Whirlpool hinaus stehende, so genannte Saverlip, Whirlpoolrand, schützt vor eindringendem Wasser in das Whirlpoolinnere.

Der Mantel, die Außenverkleidung, besteht aus Thermo-Kunststoff, Kiefernholz, Red Zeder. Wichtig ist, dass der Mantel komplett demontierbar ist, an allen 4 Seiten, denn kein Whirlpool ist für die Ewigkeit gebaut.
Wichtig ist, dass der Mantel komplett demontierbar ist, an allen 4 Seiten, denn kein Whirlpool ist für die Ewigkeit gebaut.

Zur weiteren Isolierung gibt es im Grunde genommen nur 2 Möglichkeiten:

  1. Die luftisolierende Bauweise (wie im Klinkerbau) mit Konstruktionsrahmen.
  2. Die Vollausschäumung.

Zur Bauweise 1.: Der Wannenkörper ist mit einem ca. 10 cm dicken Isolierschaum versehen. Zur Stabilität wird die Whirlpoolwanne in einen Rahmen aus hochdruckimprägniertem Holz gesetzt. Zwischen Bodenabdeckung, Whirlpoolmantel und Innenisolierung sowie Whirlpoolwanne kann die Warmluft, Abwärme der Massagepumpen, zirkulieren und trägt dazu bei, das Whirlpoolwasser auf Temperatur zu halten. Außerdem kann der Whirlpool somit einseitig unterlegt werden, wie zum Beispiel auf leicht abfallenden Terrassen.

Zur Bauweise 2.: Grundsätzlich kann der voll ausgeschäumte Whirlpool nicht einseitig unterlegt werden, die Wannenschale aus Isolierschaum könnte brechen. Da, wie bereits angemerkt, kein Whirlpool für die Ewigkeit gebaut ist, wird eine Fehlersuche bei einer möglichen Undichtigkeit zum Vabanquespiel.

Welche Bauart nun isolierender ist, bleibt dahin gestellt, der Energieverbrauch ist bei guten Whirlpools fast gleich. Der voll ausgeschäumte Whirlpool ist zum Vergleich gegenüber einem in einen Konstruktionsrahmen gesetzten Whirlpool die preisgünstigere Variante aufgrund des Materials und der Bauzeit.

Die Aufstellung eines Whirlpools im Außenbereich ist uneingeschränkt, unabhängig von Außentemperaturen, Wind und Wetter, bleibt jede Möglichkeit offen. Der einzige Festanschluss ist das Stromkabel und das ist variabel und muss von einem konzessionierten Elektriker vorgenommen werden. Ein Gartenschlauch wird zum Befüllen sowie zum Entleeren genutzt.

Eine Betonplatte ist bei Whirlpools die in einem Konstruktionsrahmen stehen nicht erforderlich, er kann an 4 Seiten sowie Bodenbereich mit 5 Betonplatten (30 x 30 cm) unterlegt werden. Alle Whirlpools müssen gerade in der Waage stehen.

Sofern man die Technikseite mit einem Revisionsschacht, mindestens 50 cm, versieht, kann er auch eingelassen werden, wie hoch oder tief ist jedem Kunden überlassen. Der Whirlpool wird in der Regel wie ein Schwimmbecken behandelt, falls nicht anders beschrieben, reichen Chlor, Brom oder andere konventionelle Desinfektionsmittel,
pH Senker / Heber aus.

Zum Reinigen des Whirlpools niemals Schaum entwickelnde Reinigungsmittel nutzen, Restmittel verursachen Schaumbildung beim in Gang setzen der Massagedüsen. Die gleiche Reaktion kann durch zuvor in Waschmittel gewaschene Badebekleidung hervorrufen werden.

Anmerkung: CE und TÜV sind techn. Voraussetzungen und sagen nichts über die Qualitätsmerkmale aus.
So ist es selbstverständlich dass jeder auf dem Markt angebotene portable Whirlpool diese Voraussetzung aufweist.